Im Falle eines Falles

Ein Unfall ist geschehen - was tun?

Alle Unfälle einschließlich Verkehrsunfälle (z. B. Unfall auf dem Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte), die eine Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Tagen nach sich ziehen oder den Tod eines Versicherten zur Folge haben, müssen binnen drei Tagen an die für Ihren Betrieb zuständige BGN-Bezirksverwaltung gemeldet werden.

Tödliche Unfälle und solche Ereignisse, bei denen mehr als drei Personen gesundheitlich geschädigt werden, sind der Berufsgenossenschaft außerdem unverzüglich – telefonisch oder per Fax – mitzuteilen. Außerdem müssen bei schweren Unfällen die Gewerbeaufsicht und bei tödlichen Unfällen auch die Polizei benachrichtigt werden.

Welche Bezirksverwaltung ist für mich zuständig?

Unfallanzeigen und Zuschriften in Unfallsachen richten Sie bitte unmittelbar an die zuständige Bezirksverwaltung. Für Unfälle in fleischwirtschaftlichen Unternehmen ist bundesweit die Zuständigkeit der Bezirksverwaltung Mainz gegeben, für alle anderen Branchen finden Sie die zuständige Bezirksverwaltung anhand der Postleitzahlsuche. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Unfallanzeige online im Extranet der BGN  auszufüllen.

 

BV Mainz

Lortzingstraße 2, 55127 Mainz

Telefon 06131/785-424
Telefax 0800 1977553 19700

E-Mail bv.mainz@bgn.de

BGN-Unfalltelefon bei einem tödlichen Unfall oder Massenunfall

Für die sofortige Unfallmeldung bei schweren, tödlichen Unfällen oder schweren Schadensfällen (z. B. Explosionen, Brände, Einstürze) hat die BGN ein Unfallmeldetelefon eingerichtet unter dem die diensthabende Technische Aufsichtsperson zu erreichen ist, die dann alles Notwendige veranlasst. Von der sofortigen Benachrichtigungspflicht ausgenommen sind Verkehrsunfälle.

Während der Dienstzeiten
Montag - Freitag: 08:00-16:00 Uhr
Fon 0621 4456-3517
Außerhalb der Dienstzeiten
Fon 0621 4456-666

Unfallanzeige zum Download

ACHTUNG!
Unfallanzeigen enthalten persönliche Daten. Diese sind beim Versand per E-Mail oder über das Internet ungeschützt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir Sie deshalb, uns Ihre Unfallanzeige vollständig ausgefüllt auf dem herkömmlichen Postweg zu schicken.

Beschreibung Link/Download
Unfallanzeige als MS-Word Datei  Download 
Unfallanzeige als PDF-Datei  Download
Erläuterungen zur Unfallanzeige  Download
Ein Unfall ist geschehen - was tun? (ASI 0.80)  Download


Von der Unfallanzeige erhalten: 
2 Exemplare die Berufsgenossenschaft 
1 Exemplar das Gewerbeaufsichtsamt 
1 Exemplar der Unternehmer (für seine Unterlagen) 
1 Exemplar der Betriebsrat (Personalrat) 

Ihre Mitarbeiter haben gem. § 193 Abs. 4 SGB VII einen Anspruch auf eine Durchschrift oder Kopie der Anzeige. 

 

 

BGN-Unfalltelefon bei einem tödlichen Unfall oder Massenunfall

 

Für die sofortige Unfallmeldung bei schweren, tödlichen Unfällen oder schweren Schadensfällen (z. B. Explosionen, Brände, Einstürze) hat die BGN ein Unfallmeldetelefon eingerichtet unter dem die diensthabende Technische Aufsichtsperson zu erreichen ist, die dann alles Notwendige veranlasst. Von der sofortigen Benachrichtigungspflicht ausgenommen sind Verkehrsunfälle.

Während der Dienstzeiten
Montag - Freitag: 08:00-16:00 Uhr
Fon 0621 4456-3517
Außerhalb der Dienstzeiten
Fon 0621 4456-666


Durchgangsarzt

Wenn ein Unfall bei der Arbeit vermutlich zu einer Arbeitsunfähigkeit führt, dann muss der Verletzte einen Durchgangsarzt (D-Arzt) aufsuchen. Mit diesem sogenannten D-Arzt-Verfahren wird sichergestellt, dass die Unfallverletzten schnell die bestmögliche Behandlung erhalten. Durchgangsärzte sind Fachärzte für Chirurgie oder Orthopädie mit besonderen Kenntnissen und Erfahrungen auf dem Gebiet der Unfallmedizin. Sie werden von den Unfallversicherungs<wbr></wbr>trägern bestellt.

Suche nach einem Durchgangsarzt

Psychische Probleme nach Arbeitsunfall und Überfall

Info-Flyer »Wenn die Seele verletzt ist«
Psychische Probleme nach Arbeitsunfall und Überfall - Die BGN hilft [Download]

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Telefon: 06131/785-0
Telefax: 0800 1977 553 13239

Prävention

Telefon: 0621/4456-3517
Telefax: 0800/1977553-162

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977 553 13239

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755