Risiko raus

Innerbetrieblicher Transport

Räucherwagen

 

Räucherwagen bestehen aus einem Rahmensystem, in das mit Ware behängte Räucherstäbe aus Holz oder Metall eingelegt werden können. Unter dem Rahmensystem sind in der Regel sechs, nicht lenkbare Rollen angebracht.

Gefahren

  • Kippgefahr beim falschen Beladen der Räucherwagen, z. B. zu hoher Schwerpunkt, ungleichmäßige oder schwankende Beladung. Die Kippgefahr besteht besonders bei unebenem Boden und Schrägen.
  • Beim Einschieben des Räucherwagens in die Rauchkammer besteht Quetschgefahr der Hände.
  • Durch das Ziehen des Wagens wächst die Gefahr von Fußverletzungen.
  • Die herauskippende Ladebrücke der Rauchkammer kann zu Fußverletzungen führen.
  • Erheblicher Kraftaufwand erforderlich.


Maßnahmen
Technische Maßnahmen:

  • Auf unbeschädigte, leichtgängige Wagenrollen achten.


Organisatorische Maßnahmen:

  • Vor dem Beladen des Räucherwagens die Rollen und tragenden Teile auf Beschädigungen überprüfen sowie die Leichtgängigkeit der Rollen prüfen.
  • Den Räucherwagen von unten nach oben beladen, um den Schwerpunkt so tief wie möglich zu halten.
  • Keine Schrägen mit dem Räucherwagen befahren (Ausnahme: Ladebrücke der Rauchkammer).
  • Innen liegende Handgriffe beim Rangieren, Ein- und Ausfahren aus der Rauchkammer benutzen.
  • Räucherwagen immer schieben (Ausnahme: Herausfahren aus der Rauchkammer).
  • Vor dem Herausfahren des Räucherwagens aus der Rauchkammer Ladebrücke herunterklappen.
  • Nur körperlich geeignete Personen mit dem Räucherwagen hantieren lassen.
  • Jährlich unterweisen.


Personenbezogene Maßnahmen:

  • Sicherheitsschuhe tragen (um Fußverletzungen zu vermeiden)


Weitere Informationen:

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Telefon: 06131/785-0
Telefax: 06131/785-340

Geschäftsbereich Prävention Mainz

Abteilung Fleischwirtschaft

Telefon: 06131/785-389
Telefax: 06131/785-342

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977553 19700

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755