Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle

Tipps zur Gestaltung von Fußböden in Fleischereibetrieben

Aspekte der Arbeitssicherheit und der Gesundheit

Vorüberlegungen

  • Beratung durch Fleischerei-Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsicht und Veterinär
  • Raumnutzung festlegen; spätere Umnutzung dabei berücksichtigen
  • Treppen und Stufen vermeiden
  • Treppen: siehe "Tipps zur Gestaltung von Treppen in Fleischereibetrieben"
  • Niveauunterschiede durch Rampen oder eventuell Aufzüge überbrücken
  • Für rollenden Transport: Untere Türanschlagskante bzw. Bodenisolierung bei Kühlräumen an das Bodenniveau anpassen
  • Einbauten (z.B. Waagen, Rinnen, Roste) außerhalb von Verkehrswegen platzieren
  • Größe und Lage von Rinnen auf Abläufe von Kochkesseln bzw.Räucherkammern abstimmen
  • Flüssigkeitsverschleppung nach Hygieneschleusen beachten
  • Fußbodenheizung (z.B. an Arbeitsplätzen in klimatisierten Räumen) mit dem Bodenhersteller abstimmen


Bauliche Anforderungen

  • Unterkonstruktion, insbesondere bei bestehenden Bauwerken, Beachtung schenken (z. B. Dichtheit, Risse, Fugen, Haftfestigkeit der alten Fliesen, Sauberkeit, Trockenheit, Fettfreiheit)
  • Bei Neuböden genügend Zeit zum Aushärten des Unterbaus einplanen
  • Auffallend kurze Aushärtezeiten kritisch hinterfragen
  • Empfohlenes Bodengefälle zu Abläufen 1,5% bis 2%
  • Rampensteigung normalerweise 8% (1:12,5), maximal 12,5%
  • Rutschhemmung und Verdrängungsraum (R+V-Werte R9 bis R13 bzw. V0 bis V10) entsprechend der Raumnutzung nach BGR 181 auswählen
  • Möglichst im gesamten Betrieb (inklusive Treppen, Fluren, Nebenräumen) den selben Bodenbelag in R12 V4
  • Der Unterschied zwischen benachbarten Bodenbelägen darf nur eine Rutschhemmungsstufe betragen
  • Auch Bodeneinbauten, wie z.B. Roste, Gulliabdeckungen, Waagen, müssen die selben R +V-Werte wie der Bodenbelag haben
  • Mechanische Belastbarkeit (durch Rollis, Gabelstapler, Hakenabsturz usw.) beachten
  • An Arbeitsplätzen: ausreichende Wärmedämmung des Bodenbelags vorsehen oder Oberflächentemperatur mind.18 Celsius einhalten
  • Temperaturwechsel- und Farbbeständigkeit, insbesondere vor Kessel- und Räucheranlagen, muss gegeben sein
  • Aggressive Flüssigkeiten aus Räucheranlagen über befahrbares Leitblech in die Ablaufrinne abführen
  • Verfugung auf das Reinigungsverfahren abstellen
  • Bodenbelag und Wandverkleidung aufeinander abstimmen (Abdichtung, Hohlkehle, Abtropfkante, Fugenverlauf)
     

Sonstiges

  • Referenzböden besichtigen
  • Bei Estrichböden enge Bindung der Verlegefirma an den Hersteller bevorzugen (Qualitätssicherungs-System)
  • Prüfzeugnis über R+V-Werte vorlegen lassen
  • Muster, insbesondere von Estrichböden, vor Vertragsabschluss anfordern und zum Vergleich mit fertigem Boden aufbewahren oder Musterfläche legen lassen, (Gewährleistung nach VOB bzw.BGB)
  • Bei Unstimmigkeiten ist kostenlose Nachmessung durch die Fleischerei-Berufsgenossenschaft möglich
  • Bei keramischen Belägen Reserve vorhalten
  • Reinigungsempfehlung des Herstellers abfordern
     

Ausgewählte Vorschriften:

  • BGV A1 Unfallverhütungsvorschrift "Allgemeine Vorschriften"
  • BGR 181 "Merkblatt für Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr"
  • BGI 588 "Merkblatt für Stahlroste"
  • ASR Arbeitsstättenrichtlinien 8/1 "Fußböden" und 17/1,2 "Verkehrswege"

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Während der Dienstzeiten
Mo-Fr, 08:00-16:00 Uhr
Telefon: 0621/4456-3517
Außerhalb der Dienstzeiten
Telefon: 0621/4456-666

Prävention

Telefon: 0621/4456-3517
Telefax: 0800/1977553-162

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977553 19700

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755