Prävention
»
Schwerpunktaktionen
»
Stich und Schnitt
»
Das "TOP"-Schema
»
Personenbezogene Schutzmaßnahmen

Stich und Schnitt

Personenbezogene Schutzmaßnahmen


Bolero mit langem Arm
als Komplettschutz des
Armes.

Erst nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten von Technik und Organisation ist bei weiter bestehenden Gefährdungen der Einsatz geeigneter "Persönlicher Schutzausrüstungen" (PSA), begleitet von verhaltensbezogenen Maßnahmen, angezeigt.

Dazu zählen alle Arten der verhaltensbeeinflussenden Maßnahmen, wie z.B. (Erst-)Einweisungen, regelmäßig wiederholte Unterweisungen, "Training on the Job", systematische Trainings, Anordnungen, Betriebsanweisungen, Hinweisschilder. Da diese Maßnahmen von Akzeptanz und Umsetzung durch die Betroffenen abhängig sind, wirken sie im Gegensatz zu technischen Maßnahmen nicht zwangsläufig.

Varianten der persönlichen Schutzausrüstungen

Folgende Stich- und Schnittschutz-PSA helfen, bei richtiger Einweisung und bestimmungsgemäßer Verwendung, Verletzungen durch Handmesser zu vermeiden:

Fingerschutz - Daumen-Schnittschutz aus Metallringgeflecht
Handschutz - Handschuh aus Metallringgeflecht
- schnitthemmender Handschuh
Handgelenkschutz - Handschuh aus Metallringgeflecht mit kurzer Stulpe
- schnitthemmender Handschuh mit kurzer Stulpe
Unterarmschutz - Handschuh aus Metallringgeflecht mit langer Stulpe
- schnitthemmender Handschuh mit langer Stulpe
- lange Stulpe aus Metallringgeflecht zum Anknöpfen
- lange, steife Stulpe aus Kunststoff zum Anknöpfen
- Kasak mit langen Armen aus Metallringgeflecht
Oberarmschutz - Handschuh aus Metallringgeflecht mit Armschutz
- Armschutz aus Metallringgeflecht zum Anknöpfen
- Armschutz aus schnitthemmendem Material
- Kasak mit langen Armen aus Metallringgeflecht
Bauchschutz - Stechschutzschürze aus Metallplättchen
- Stechschutzschürze aus Metallringgeflecht
- Kasak ohne Arme aus Metallringgeflecht
Schulterschutz - Handschuh aus Metallringgeflecht mit oberarmlangem
- Armschutz und Tragesystem
- Kasak aus Metallringgeflecht
Kopfschutz - Kasak aus Metallringgeflecht mit Kopfhaube
Gesichtsschutz - Visier aus Metallgitter
- Visier aus Kunststoff
Rückenschutz - Kasak aus Metallringgeflecht
Oberschenkelschutz - lange Stechschutzschürze aus Metallplättchen
- lange Stechschutzschürze aus Metallringgeflecht
- langer Kasak aus Metallringgeflecht
Fußschutz - Berufs-, Schutz- oder Sicherheitsschuh gemäß
  DIN EN 347, 346, 345

 

Auswahl von PSA

Folgende Fragen müssen vor der Auswahl von Stich- und Schnittschutz bei Arbeiten mit Handmessern geklärt werden:

  • Welche Arbeit mit dem Handmesser muss erledigt werden?
  • Welche Körperteile sind gefährdet?
  • Wie hoch ist das Schnittrisiko?
  • Wie hoch ist das Stichrisiko?
  • Wie weit kann die Wahrscheinlichkeit eines Schadenseintritts gesenkt werden durch:
    • technische Maßnahmen (welche)?
    • organisatorische Maßnahmen (welche)?
    • personenbezogene Maßnahmen (welche)?
  • Ist es möglich/erforderlich, mehrere Maßnahmen zu kombinieren?
  • Unter welchen Bedingungen ist es verantwortbar, die Arbeit durchführen zu lassen?

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Telefon: 06131/785-0
Telefax: 06131/785-340

Geschäftsbereich Prävention Mainz

Abteilung Fleischwirtschaft

Telefon: 06131/785-389
Telefax: 06131/785-342

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977553 19700

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755