Prävention
»
Präventionsthemen
»
Stich und Schnitt
»
Das "TOP"-Schema
»
Organisatorische Schutzmaßnahmen

Stich und Schnitt

Organisatorische Schutzmaßnahmen

Organisatorische Schutzmaßnahmen helfen, die gegenseitige Gefährdung und Hektik zu minimieren.

Dazu zählen z.B. Arbeitszeitregelungen oder Arbeitsablaufoptimierungen, räumliche oder zeitliche Entkoppelung von Arbeitsvorgängen oder räumliche oder zeitliche Trennung von Mitarbeitern. Auch Aufbau und konsequente Überwachung von Unterweisungssystemen helfen, die Sicherheit zu steigern. Die Unterweisungen selbst zählen zu den personenbezogenen Maßnahmen.

 
Spezielle Abziehsysteme für Messer machen
Schnittverletzungen durch Abrutschen weniger
wahrscheinlich

 

 

   

 
Messeraufbewahrung, Transport und Reinigung im
Messerkorb verringern die Wahrscheinlichkeit von
Verletzungen

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Telefon: 06131/785-0
Telefax: 0800 1977 553 13239

Prävention

Telefon: 0621/4456-3517
Telefax: 0800/1977553-162

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977 553 13239

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755