Lärm-Stopp 2009

Anforderung des Aktions-Sets

 
Lärmbelastungen werden im betrieblichen Alltag oft unterschätzt. Die Folgen kommen meist schleichend, können aber gravierend sein - Lärmschwerhörigkeit ist unheilbar! Und dazu weit verbreitet: sie steht bei den anerkannten Berufskrankheiten mit weitem Abstand an erster Stelle. Auch in der Fleischwirtschaft gibt es eine Vielzahl an Lärmquellen, die ohne sinnvolle Schutzmaßnahmen die Gesundheit der Beschäftigten bedrohen.

Sie finden im kostenlosen Aktions-Set eine Vielzahl praktischer und informativer Aktionsmedien, mit deren Hilfe Sie die Lärmschutzmaßnahmen in Ihrem Betrieb überprüfen und optimieren können.Aktions-Set

Fordern Sie mit dem Gutschein das Aktions-Set
"Lärm-Stopp 2009" an:

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Telefon: 06131/785-0
Telefax: 06131/785-340

Geschäftsbereich Prävention Mainz

Abteilung Fleischwirtschaft

Telefon: 06131/785-389
Telefax: 06131/785-342

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977553 19700

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755