Berechnung und Höhe des Nachlasses

Zur Berechnung des Nachlasses wird das Unfallgeschehen des einzelnen Unternehmens (Eigenbelastung) dem Unfallgeschehen aller fleischwirtschaftlichen Betriebe (Durchschnittsbelastung) gegenübergestellt.
 
Die Durchschnittsbelastung errechnet sich aus dem Verhältnis der Summe der Punktwerte aller Unfälle zum Umlagesoll (Beitragslast aller Mitglieder) der Berufsgenossenschaft (BGN, Bereich Fleischwirtschaft).
 
Die Eigenbelastung des Unternehmens ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der Punktwerte aller im Unternehmen eingetretenen Unfälle zum BG-Beitrag aller Versicherten des Unternehmens, d.h. Unfälle von Unternehmern und freiwillig Versicherten (z.B. Gesellschafter/Geschäftsführer, Kommanditisten) werden einbezogen.
 
Unternehmen, deren Eigenbelastungsziffer unter der Durchschnittsbelastungsziffer liegt, erhalten einen Nachlass. Dieser beträgt maximal 10% des Beitrages zur Berufsgenossenschaft. Unternehmer und freiwillig Versicherte (z.B. Gesellschafter/Geschäftsführer, Kommanditisten) erhalten auf ihren Beitrag den Nachlassprozentsatz des Unternehmens.
 
Mögliche Beitragsnachlässe zeigen die beiden Beispiele:

Mitarbeiter:

15

BG-Beitrag:4.926,50 €

Unfallpunkte:
Aufwendungen:
Arbeitsunfähigkeit:
Minderung der Erwerbsfähigkeit:
  
4
0
0
  
Gesamtpunkte:
  
4
  
Eigenbelastungsziffer:
  
0,8119
  
Durchschnittsbelastung:
  
1,2265
  
Abweichung von
Durchschnitt:
  
  
-33,80 %
  
Nachlass:
  
166,53 €
  
  
  
  
  
  
  
  
Mitarbeiter:

344

BG-Beitrag:154.083,10 €

Unfallpunkte:
Aufwendungen:
Arbeitsunfähigkeit:
Minderung der Erwerbsfähigkeit:
  
87
15
15
  
Gesamtpunkte:
  
117
  
Eigenbelastungsziffer:
  
0,7593
  
Durchschnittsbelastung:
  
1,2265
  
Abweichung von
Durchschnitt:
  
  
-38,09 %
  
Nachlass:
  
5869,35 €

Unsere Technischen Aufsichtspersonen helfen auch Ihnen Geld zu sparen.

Unfallmeldung

Arbeits- und Wegeunfall
Ein Unfall ist geschehen - Was ist zu tun?

Präventionskampagne

Denk an mich. Dein Rücken
Ziel der Kampagne: Rückenbelastungen bei der Arbeit, in der Schule und in der Freizeit verringern.

Qualifizierung

Ausbildungszentrum BGN Reinhardsbrunn
Arbeits- und Gesundheitsschutz zum Anfassen

Aufsichtspersonen

Betriebsgröße:
PLZ:  

Kontakt und Info

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe
Bezirksverwaltung Mainz Bereich Fleischwirtschaft

Lortzingstraße 2
55127 Mainz

Telefon: 06131/785-0
Telefax: 0800/1977553-19700

Prävention

Telefon: 0621/4456-3517
Telefax: 0800/1977553-162

Rehabilitation

Telefon: 06131/785-424
Telefax: 0800 1977553 19700

mehr...

Mitgliedschaft und Beitrag

Telefon: 06131/785-245
Telefax: 06131/785-751

Regress

Telefon: 06131/785-220
Telefax: 06131/785-752

Prüfstelle

Telefon: 06131/785-393
Telefax: 06131/785-342

Datenverarbeitung

Telefon: 06131/785-600
Telefax: 06131/785-755